Top Ten Lieder aus Film und TV

Musik ist unser ständiger Begleiter durch den Tag. Egal wo wir sind, irgendwie werden wir dauernd beschallt. Ob wir im Supermarkt einkaufen, im Auto Radio hören, den MP3-Player laufen haben oder eine CD abspielen.
Da die Musik jedoch in den letzten Jahren in der Qualität stark nachgelassen hat und mehr darüber gesprochen wird, was die Interpreten anhaben (oder eher was sie nicht anhaben) als über ihre Kunst, will ich jetzt mal das Niveau etwas anheben. Ich stelle hier Lieder online, die meinen Musikgeschmack widerspiegeln, also bitte nicht über die etwas seltsame Zusammenstellung wundern.
Die Songs auf dieser Liste sind nicht geordnet, also ist die Reihenfolge keine Wertung. Es gab nur eine Bedingung, um aufgenommen zu werden. Das Lied durfte nicht extra für den Film oder die Serie geschrieben worden sein. Coverversionen für den Soundtrack waren aber erlaubt.
So, jetzt habe ich genug geredet. Viel Spaß beim Lesen und Hören. Hinterlasst bitte einen Kommentar. Was haltet ihr von meiner Auswahl? Welches Lied vermisst ihr?

„Love, Reign o’er me“ von Pearl Jam aus „Die Liebe in mir“

Ich fahre gleich zu Beginn die schweren Geschütze auf. Der Film ist eines der emotionalsten Dramen aller Zeiten. Adam Sandlers Charakter leidet so stark unter dem Verlust seiner Familie, dass man als Zuschauer diesen Schmerz körperlich spürt. Das Lied transportiert diesen Schmerz und ihr solltet beim Hören die Taschentücher griffbereit haben.
(Video von thecandleofthought)

„Carry on, my wayward son“ von Kansas aus „Supernatural“

Die Serie um die Geister jagenden Brüder Winchester hat sich vollkommen dem Classic Rock verschrieben. Im Original sind die Titel der Folgen Songtitel oder Textzeilen aus diesem Genre. Das Lied wird immer während der Zusammenfassung im Staffelfinale gespielt. Ich finde, er pusht einen wirklich und ist auf seine Art sehr inspirierend.
(Video von ocarinaoftimefan3628)

„Summer in the City“ von The Lovin’ Spoonful aus „Stirb langsam – Jetzt erst recht“

Das Lied ist ein klassischer Sommersong. Tagsüber unter der Hitze leiden und am Abend die Sau rauslassen. Am Ende bleibt er aber doch nur im Gedächtnis, weil er während der wirklich besten Eröffnungssequenz aller Zeiten gespielt wird.
(Video von JohnBeatlejuice)

„Won’t get fooled again“ von The Who aus „CSI: Miami“

Ich habe lange überlegt, welchen der Titelsongs ich aufnehmen sollte. Das Rennen lief zwischen „Bubba O’Reilly“ aus „CSI: NY“ (wegen des tollen Keyboardsolos) und halt diesem hier. Am Ende gewann Miami, weil man den New Yorker so verstümmelt hat, dass man ihn kaum noch erkennt.
(Video von pshaky)

„Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel aus „Watchmen“

Das Lied wurde zwar schon häufiger in Filmen und Serien verwendet, aber mir blieb die Szene aus „Watchmen“ in Erinnerung. Es ist die Beerdigung des Comedian, an der seine alten Weggefährten teilnehmen. Mit seiner traurigen Stimmung passt es perfekt.
(Video von tseyina)

„I like to move it“ von Reel 2 Real aus „Madagascar“

Die 90er waren zum Großteil ein trauriges Jahrzehnt für die Musik. Man konnte praktisch jeden Mist in die Charts hieven, solange einen rappenden Schwarzen und einen Technobeat hatte. Lange Zeit dachte ich, man könne das Niveau nicht mehr unterbieten, aber he, Rihanna und Lady Gaga verkaufen Platten wie blöd.
Das Lied stammt aus der oben beschriebenen Zeit und ist der letzte Mist. Aber wenn es von einem Haufen überdrehter Meerkatzen vorgetragen wird, ist es irgendwie erträglich und sogar ganz lustig.
(Video von u2me2day)

„Lowrider“ von War aus „Nur noch 60 Sekunden“

Wieder ein Klassiker für die älteren Semester. Viele von euch kennen sicher die Version von Cypress Hill, aber hier werden ja die aus Filmen bekannten Fassungen besprochen. Nicolas Cage und seine Gang bringen sich mit dem Lied in Stimmung für ihren großen Raubzug. Wie auch die Autos, die sie gleich stehlen werden, strahlt der Song eine wahnsinnige Coolness aus. Also warm anziehen.
(Video von bigT8214)

„Mad World“ von Michael Andrews und Gary Jules aus „Donnie Darko“

Der Film ist ein absoluter Kultstreifen mit einer talentierten Besetzung und einer wirklich mitreißenden Geschichte, die einen fasziniert. Das Lied passt perfekt. Es hat eine wirklich melancholische Stimmung, die sich auf den Zuhörer überträgt. Der Song hat mittlerweile selbst schon Kultstatus und wurde mehrmals in der Werbung („Gears of War“ Xbox 360) und auch anderen Filmen verwendet.
(Video von orijimi)

„Bang Bang (My baby shot me down)“ von Nancy Sinatra aus „Kill Bill Vol.1“

Ich hätte diese Liste locker ur mit dem Soundtrack zu diesem Film bestreiten können. Quentin Tarantino hatte wirklich ein gutes Händchen bei der Auswahl der Musik. Mich spricht die Stimme von Nancy Sinatra und der Text an.
(Video von CraigyGInDaHut)

„Tainted Love“ von Marilyn Manson aus „Nicht noch ein Teeniefilm“

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Der Film ist unglaublich mies. Ich kann noch immer nicht verstehen, wie man danach noch weitere Spooffilme machen konnte. Uns allen wären Nieten wie „Date Movie“, „Meine Frau, die Spartaner und ich“ oder aktuell „Beilight“ erspart geblieben.
Das Lied andererseits ist genial (egal ob im Original oder dieser Fassung) und gehört zu meinen Favoriten. Das Video ist absolute Spitze und in allen Belangen dem Film überlegen.
(Offizielles Video, Hochgeladen von DyingToBeMee)

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s