Iron Man – Der Comic

Cover of Iron Man Vol. 4, Issue #6. Art by Adi Granov.

Wie bereits für Frank Castle, den Punisher, werde ich diesen Artikel als Einleitung zur Review von „Iron Man“ auf die Wurzeln der Figur eingehen, die Entwicklung des Charakters beschrieben und auch die Ursprünge beleuchten.

Biographie
Name: Anthony Edward „Tony“ Stark
Geburtsdatum: unbestimmt (wurde für jede Aktualisierung angepasst)
Geburtsort: Long Island, New York, USA
Größe: ca. 1,82m (in Rüstung ca. 1,94m)
Gewicht: ca. 102kg (in Rüstung ca. 193kg)
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Schwarz

Superkräfte:
Keine (Durch das künstliche Nervensystem hatte Tony Stark eine erhöhte Sinneswahrnehmung und eine verbesserte Wahrnehmung der physischen Vorgänge in seinem Körper. Außerdem konnte er durch einen technisch-organischen Virus die Sensorhaut innerhalb seines Körpers lagern und durch sie mit externen Kommunikationssystemen verbinden. Während „Secret Invasion“ verlor er diese Fähigkeit wieder.)

Fähigkeiten:
Tony Stark ist einer der intelligentesten Wissenschaftler des Marvel-Universums. Seine Kenntnisse umfassen die Felder Mathematik, Physik, Chemie, Informatik und Ingenieurswissenschaften, wobei er Reed Richards („Die fantastischen Vier“) oder Bruce Banner („der unglaubliche Hulk“) in Nichts nachsteht.
Seinen Abschluss vom Massachusetts Institute of Technologie (MIT, eine Elite-Uni in den USA) machte er im Alter von 21 in Physik und Ingenieurswissenschaften, vertiefte seine Kenntnisse anschließend in den Bereichen künstliche Intelligenz und Quantenmechanik.
Außerdem ist Tony Stark ein genialer Geschäftsmann, der bereits mehrfach Geschäftsimperien aus dem Nichts aufbauen konnte.
Eine intensive Kampfausbildung hatte er nicht, wurde im Nahkampf aber sowohl von Captain America, als auch von seinen Mitarbeitern Happy Hogan (Boxen) und James Rhodes unterrichtet.

Ausrüstung:
Hier liegt die Stärke von Tony Stark, in seiner Iron Man Rüstung. Die Standardrüstung verleiht ihm übermenschliche Stärke, die Fähigkeit zu Fliegen (mit Mach 3) und verfügt über eine reihe von Waffen. Die Bekanntesten sind die Repulsorstrahlen, die er aus den Handflächen abschießt, eine Strahlenkanone in der Brust, Pulsbolzen, die kinetische Energie während des Flugs aufnehmen, einem Generator für elektromagnetische Impulse und ein Energieschild. Zu der Zusatzausstattung (von der es mehr gibt als bei jedem Wagen) gehören unter anderem ein Gefrierstrahl und ein Projektor für dreidimensionale Hologramme.
Neben der Standardrüstung verfügt Tony Stark noch über mehrere Rüstungen mit besonderen Spezialisierungen. Es gibt eine für Reisen ins Weltall, zum Tiefseetauchen oder eine mit Tarnvorrichtungen. Weitere Modelle sind die „War Machine“ (wird jetzt von James Rhodes getragen), der „Hulkbuster“ (speziell verstärktes Modell zum Kampf gegen den Hulk) und eine von einer mythischen Energiequelle angetriebene Rüstung zum Kampf gegen Thor.

Anthony Edward „Tony“ Stark wurde als Sohn des reichen Industriellen Howard Stark und dessen Frau Maria Stark auf Long Island, New York geboren. Mit 15 Jahren schrieb sich das Wunderkind zum Studium am MIT ein. Nachdem seine Eltern bei einem Verkehrsunfall ums Leben kamen erbte Tony das Familienvermögen und die Firma, Stark Industries.
Während Stark die Anwendung von experimenteller Waffentechnik in einem Kriegsgebiet (siehe „der Comic“ weiter unten) überwacht, wird er durch eine Sprengfalle verletzt und vom Feind gefangen genommen. Dieser will ihn dazu zwingen, neue Waffen zu entwickeln.
Jedoch erweisen sich seine Verletzungen als sehr schwer und ein Schrapnell in seiner Brust droht, Starks Herz zu durchbohren. Der ebenfalls gefangene Ho Yinsen, ein Physiknobelpreisträger, konstruiert eine magnetische Brustplatte, um die Metallsplitter vom Herz fernzuhalten.
Gemeinsam bauen sie eine gepanzerte Rüstung für die Flucht. Bei ihrem Versuch stirbt Yinsen, als er sich opfert, um die Feinde von Stark abzulenken. Dieser nimmt Rache an seinen Entführern bevor er zu den Streitkräften zurückkehrt. Auf seinem Weg trifft er den Verwundeten Marinepiloten James „Rhodey“ Rhodes.
Zu Hause erfährt Stark, dass das Schrapnell nicht entfernt werden kann, ohne ihn zu töten. Deshalb trägt er die Brustplatte unter seiner Kleidung und lädt sie jeden Tag neu auf. Als Tarnung für Iron Man erzählt er, dass dieser sein Bodyguard sei und er eine Art „Firmenmaskotchen“ ist. Deshalb kämpft Iron Man zunächst auch hauptsächlich gegen Feinde, die es auf seine Firma abgesehen haben, wie Black Widow, Crimson Dynamo und Titanium Man (Agenten des kommunistischen Russlands) oder der Mandarin. Niemand vermutet den reichen Playboy und Industriellen hinter der Maske, auch nicht seine engsten Vertrauten Harold „Happy“ Hogan, sein Fahrer, und Virginia „Pepper“ Potts, seine Sekretärin. Beide erfahren erst später von seiner geheimen Identität. James Rhodes wird in der Zwischenzeit zu seinem Piloten.
Als Starks gesundheitliche Probleme an die Öffentlichkeit kommen, wird er durch die Transplantation eines künstlichen Herzens geheilt. Jedoch entwickelt er eine Alkoholabhängigkeit. Zum ersten Mal tritt sie auf, als er erfährt, dass S.H.I.E.L.D. eine Mehrheit an seiner Firma gekauft hat, um sicherzustellen, dass Stark auch weiterhin Waffen für sie produziert. Gleichzeitig hat Justin Hammer, ein Geschäftsrivale, mehrere Superschurken auf ihn angesetzt. Die Iron Man Rüstung wird sogar gestohlen und benutzt, um einen Diplomaten zu ermorden. Auch wenn Iron Man nicht direkt unter Verdacht steht, muss Stark die Rüstung an die Behörden übergeben. Zusammen mit Rhodes macht er die Verantwortlichen ausfindig und besiegt sie. Seinen Alkoholismus besiegt er durch die Hilfe seiner Freunde und seiner damaligen Freundin Bethany Cabe.
Einige Zeit später wird Stark durch Obadiah Stane, einem rücksichtslosen Rivalen, in einen Rückfall getrieben. Er verliert die Kontrolle über Stark International, wird zu einem obdachlosen Alkoholiker und übergibt die Iron Man Rüstung an Rhodes. Nach seiner Genesung arbeitet er für die neue Firma Circuits Maximus. Dort konzentriert er sich auf neue technologische Designs und baut eine neue Rüstung. Als Rhodes, weil die ursprüngliche Rüstung nicht auf ihn abgestimmt ist, durchdreht und Amok läuft, wird er von Stark gestoppt.
Stane greift danach Circuits Maximus an. Doch dieses Mal wird er von Stark gestellt. In einem Kampf zeigt sich Tony in der neuen Rüstung überlegen und besiegt Stane in dessen Version (genannt „Iron Monger“). Es kommt jedoch zu keinem Prozess, da Stane vorher Selbstmord begeht. Stark kann anschließend sein Vermögen zurückholen, kauft seine alte Firma jedoch erst deutlich später zurück. Zunächst gründet er Stark Enterprises in Los Angeles.
Als nächstes widmet sich Stark dem Kampf gegen den Missbrauch seiner Iron Man Technologie. Die Pläne waren von Spymaster gestohlen worden. Jetzt greift Iron Man sowohl Helden als auch Schurken an, die Ausrüstung auf seinen Entwicklungen basierend benutzen. Nachdem er kleinere Schurken besiegt hat attackiert er den Regierungsagenten Stingray. Die Situation wird schlimmer, als Stark bemerkt, dass Stingray seine Erfindungen nicht benutzte.
Öffentlich „feuert“ er Iron Man, um im Verborgenen seine Agenda weiterzuverfolgen. Er schließt sich S.H.I.E.L.D. unter dem Vorwand an, den außer Kontrolle geratenen Iron Man ausschalten zu wollen. Er macht jedoch die Ausrüstung der S.H.I.E.L.D.- Agenten und –Wachen unbrauchbar, wodurch einige der Schurken aus dem Gefängnis fliehen können.
Die USA erklären darauf Iron Man zu einer Gefahr und einem Gesetzlosen, weshalb er nach Russland reist. Dort verschuldet er den Tod von Titanium Man. Bei seiner Rückkehr nach Amerika wird er von Firepower, einem von der Regierung unterstütztem Gegner, erwartet. Als er ihn nicht direkt besiegen kann, täuscht Stark Iron Man’s Abgang vor und will eigentlich die Rüstung an den Nagel hängen. Firepower wechselt jedoch die Seiten und Stark bekämpft ihn in einer neuen Rüstung, während er vorgibt, dass jemand anders darin verbirgt.
Tony Starks Gesundheit verschlechtert sich weiter. Er findet heraus, dass das kybernetische Interface seiner Rüstung seinem Nervensystem einen irreparablen Schaden zufügt. Der Zustand wird noch verschlimmert, als bei einem fehlgeschlagenen Anschlag auf sein Leben seine Wirbelsäule verletzt wird und Stark gelähmt überlebt.
Durch einen Chip, der ihm in die Wirbelsäule implantiert wird, kriegt er seine Beweglichkeit zurück. Sein Nervensystem verschlechtert sich aber weiter, weshalb er eine Art „Haut“ aus künstlichen Nerven erfindet, um sein eigenes zu unterstützen. Außerdem beginnt er, eine ferngesteuerte Rüstung zu benutzen, die sich im Kampf gegen die Masters of Silence als unzureichend erweist. Er konstruiert den „Variable Threat Response Suit“, der später als War Machine bekannt wird.
Zum Schluss werden die Schäden an seinem Nervensystem zu schwer und Stark täuscht seinen Tod vor, um in einem künstlichen Koma sich zu regenerieren. In der Zwischenzeit übernimmt Rhodes die Leitung der Firma und agiert erneut als Iron Man, diesmal in der War Machine Rüstung.
Als Stark sich vollständig erholt, indem er einen Chip zur Neuprogrammierung“ nutzt, kommt es zum Bruch zwischen den Freunden. Rhodes fühlt sich betrogen wegen des vorgetäuschten Todes und macht als War Machine alleine weiter.
Iron Man wird dann zum Verräter innerhalb der Avengers, weil er seit Jahren unter der Gedankenkontrolle durch Kang den Eroberer steht. Stark tötet unter diesem Einfluss zwei Menschen. Um sich Hilfe gegen diese Bedrohung zu holen, reist das Team durch die Zeit und rekrutiert einen noch jungen Tony Stark aus einer alternativen Zeitlinie. Dieser Junge schließt sich in einer gestohlenen Iron Man Rüstung dem Kampf gegen Kang und Stark 1 an. Der ältere Tony erkennt beim Anblick seines jüngeren Ichs seine Fehler und opfert sein Leben, um Kang zu besiegen. Der Junge bleibt anschließend in dieser Zeitlinie, baut seine eigene Rüstung und übernimmt die Kontrolle über „seine“ Firma.
Im Kampf gegen das Wesen Onslaught stirbt die jugendliche Version von Tony Stark zusammen mit einigen anderen Helden. In einem anderen Universum wird Stark als Erwachsener wiederbelebt. Bei seiner Rückkehr ins eigentliche Marvel-Universum verschmilzt er mit der verstorbenen jungen Version, außerdem ist sein Herz wieder gesund. Dank der Kanzlei Nelson & Murdoch (DareDevil) erhält er sein Vermögen zurück und eröffnet eine neue Firma, da Stark Enterprises nach seinem Tod verkauft worden war. Zudem wird er von allen Anschuldigungen in Zusammenhang mit Kang freigesprochen und er wird erneut Mitglied bei den Avengers.
An einem bestimmten Zeitpunkt entwickelt die fortschrittliche Rüstung, trotz Sicherungen, die dies verhindern sollen, ein eigenes Bewusstsein. Zunächst ist Stark von den Vorteilen, die dies mit sich bringt, begeistert. Dies ändert sich, als die Rüstung immer aggressiver wird. Sie tötet und hat vor, Stark vollständig zu ersetzen. Während des finalen Kampfes erleidet Stark einen Herzinfarkt und wird von der Rüstung gerettet, die aus ihren Teilen ein neues künstliches Herz formt. Von nun an ist Stark wieder auf periodisches Aufladen angewiesen, da sein neues Herz über keine eigene Energiequelle verfügt.
Als Stark öffentlich bekanntgibt, dass er hinter der Maske von Iron Man steckt, verletzt er einen Vertrag, der S.H.I.E.L.D. daran hinderte, seine Entwicklungen zu gebrauchen. Statt jedoch erneut die Konfrontation zu suchen, nimmt er den Posten des Verteidigungsministers an, um so Einfluss nehmen zu können.
Diesen Posten verliert er, nachdem er in den Vereinten Nationen den Botschafter Letvias (das Land, das von Dr. Doom, dem Erzfeind der „Fantastischen Vier“ regiert wird) verbal angreift. Dies wurde von Scarlet Witch verursacht, die auch später für die Zerstörung des Hauptquartiers der Avenger verantwortlich ist, wobei mehrere Teammitglieder sterben. Stark erklärt darauf, dass er nicht mehr als Iron Man agieren werde. Er überzeugt die Öffentlichkeit, dass nun jemand anderes die Rüstung trage, auch wenn er es weiterhin selbst ist. Als neues Hauptquartier der Avengers stellt er den Stark Tower vor.
Stark gründete außerdem eine Gruppe aus Superhelden, bestehend aus Professor X, Mister Fantastic, Black Bolt, Doctor Strange und Namor (die Illuminati). Sein Ziel ist, eine Kontrollinstanz für Superhelden zu schaffen. Da jedoch die meisten ihre Identitäten geheim halten, ist dies nicht praktikabel.
Als der „Superhuman Registration Act“, ein Gesetz, das alle Wesen mit Superkräften zwingen soll, ihre Identität preiszugeben, verabschiedet werden soll, ist Stark zunächst dagegen. Als er jedoch erkennt, dass sich so seine Ziele aus den Illuminati durchsetzen lassen, wird er dessen stärkster Befürworter. Ihm steht eine Bewegung um Captain America gegenüber, die das Gesetz bekämpft. Es kommt zu einem Krieg, der erst endet, als Captain America zurücktritt, um weiteren Schaden abzuwenden.
Stark wird der neue Direktor von S.H.I.E.L.D. und formt eine regierungstreue Avengers-Gruppe. Nachdem Captain America in Gewahrsam ermordet wird, hat Stark mit starken Schuldgefühlen zu kämpfen.

An dieser Stelle beende ich nun den Rückblick auf Iron Man’s Abenteuer. Ich denke, ich konnte euch allen einen ausführlichen Einblick in dessen Welt liefern, der euch die Figur besser verstehen lässt. Natürlich spielte Tony Stark auch in den Geschichten der „Secret Invasion“ und dem jetzt aktuellem „Dark Reign“ eine tragende Rolle, doch ich habe diese Events nicht wirklich verfolgt.
Wer jetzt noch nicht genug hat, kann noch etwas über die Entstehung der Figur, die thematischen Schwerpunkte und die Entwicklung des Charakters nachlesen.

Der Comic
Das erste Mal trat Iron Man in dem Heft „Tales of Suspense“ Nr. 39 im April 1963 auf. Als „Väter“ kann man die Autoren Stan Lee (natürlich) und Larry Lieber, so wie die Zeichner Jack Kirby und Don Heck bezeichnen.
Lee hatte zu diesem Zeitpunkt schon länger mit dem Gedanken gespielt, einen Geschäftsmann zu einem Superhelden zu machen. Die Figur sollte ein Kapitalist sein, auf der Seite des Militärs stehen und so gegen den Trend der damaligen Zeit (Friedensbewegung, Hippies) sein. Als Vorbild für die Persönlichkeit diente der Milliardär, Erfinder und Luftfahrtpionier Howard Hughes, der hier in Deutschland hauptsächlich durch den Film „Aviator“ mit Leonardo DiCaprio bekannt ist. Lee hatte eigentlich vor, die erste Geschichte selbst zu schreiben, übergab dann doch an Lieber, der die Geschichte ausarbeitete.
Kirby, als Zeichner des Covers, bestimmte das Design der Rüstung, während Heck die Charaktere wie Tony Stark und Pepper Potts zeichnete. Das jetzt bekannte rote und goldene Design der Rüstung kam erst später. Die erste war grau und recht bullig, die in der zweiten Ausgabe (Nr.40, April 1963) durch eine goldene Fassung ersetzt wurde. Die rot/goldene kam dann erst in Nr.48 (Dezember 1963).
Die Ursprungsgeschichte über die Verletzung und die Gefangennahme von Tony Stark wurde bei jedem Update der Figur beibehalten, lediglich der Krieg wurde der Zeit angepasst. 1963 war es der Vietnamkrieg, in den 90ern der erste Golfkrieg und jetzt schließlich der Krieg in Afghanistan.
Thematisch änderte sich der Comic auch über die Jahre. Zunächst lag der Fokus auf dem kalten Krieg und dem Kampf gegen den Kommunismus. In der Figur spiegelte sich der Glaube Amerikas wider, den Konflikt mit technischen Mitteln zu beenden, und erinnerte an den alten amerikanischen Erfindergeist.
Der Charakter wurde erst später ausgearbeitet. Er stellte sich dem Alkoholismus und überdachte seine Ansichten zur Politik oder die moralischen Konflikte, Waffen für das Militär herzustellen. Jedoch kam es immer wieder zu Konflikten, da er in gewissen Situationen nicht zu Kompromissen bereit war.
Mittlerweile liegt der Fokus auf den Themen Politik und Industrialismus. Stark sieht sich selbst über der Stufe, sich mit Schurken zu prügeln. Er kümmert sich mehr um globalere Probleme.

Dieser Beitrag wurde unter Hintergründe abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s